Amphibienschutz-Maßnahmen 2017

Ende Januar/Anfang Februar wurde wie in jedem Jahr in Langen-Oberlinden,in der Verlängerung der Berliner Allee hin zu „Im Loh“, ein Krötenzaun aufgestellt, um die Amphibien von der Straße fernzuhalten und sie unversehrt in ihr Laichgewässer zu bringen. Durch den Fangzaun werden die Amphibien in  Eimer geleitet, die in Abständen von ca. 10 m entlang des Zauns eingegraben sind.
Zwanzig ehrenamtliche Helfer kontrollieren bis Anfang April jeden Morgen und jeden Abend diese Eimer und tragen die darin gefangenen Tiere  in einen entfernter gelegenen Teich im Wald. Wir hoffen, sie vergessen bei aller Beharrlichkeit ihren alten Wanderweg einmal und wählen von sich aus den Weg zu diesem Laichgewässer.
2016 haben wir zum ersten Mal auch einen Krötenzaun an der Hans-Fleißner-Straße zwischen Flugplatz Egelsbach und Wolfsgartenallee errichtet, da dort  in zunehmender Zahl überfahrene Kröten gefunden wurden, und 2017  auch entlang der Koberstädter Straße.
Die diesjährigen Amphibienschutzaktionen sind ausführlicher in der Pressemitteilung vom 14.4.2017 dargestellt ( s. "Presse" > "Pressemitteilungen" ).

 

 

Ergebnisse der letzten Jahre

Die folgende Liste zeigt die Ergebnisse unserer Amphibienschutz-Aktionen der letzten 6 Jahre.

Langen, Im Loh 2017  13.02. - 27.03.       Egelsbach, Hans-Fleisner-Str.  2017  
44 Erdkröten                                              13.02. - 27.03
  1 Frosch                                                   148 Erdkröten   ( + 87 tote )

Langen, Koberstädter Str.  2017  13.02. - 27.03
 423 Erdkröten  ( + 36 tote )
   11 Frösche
   13 Molche 

Im Loh - Langen 2016 - 31.01. - 09.04       Hans-Fleisner-Str. - Egelsbach 2016 -
insgesamt 14 Amphibien                             06.02. - 09.04.
                                                                   ingesamt 127 Amphibien  ( + 68 tote )

Im Loh - Langen 2015 - 31.01. - 08.04.
39  Kröten
  2  Frösche
  5  Molche

Im Loh - Langen 2014 - 08.02. - 05.04.
45  Kröten
  6  Frösche
  3  Molche

Im Loh - Langen 2013 - 04.03. - 27.04.
50  Kröten
  9  Frösche
14  Molche

Im Loh - Langen 2012 - 07.03. - 16.04.
21  Kröten
  6  Frösche
  2  Molche

Seit Beginn im Jahr 1996 mit rund 400 gezählten Tieren, hat die Population mehr und mehr abgenommen. Möglicherweise liegt dies auch am Verschwinden der Gartenteiche in den angrenzenden Kleingärten und deren intensivere Nutzung, zumal andere nahegelegene Ablaichmöglichkeiten kaum gegeben sind. Wir hoffen aber, dass der Rückgang in den letzten Jahren vor allem dadurch bedingt ist, dass die Amphibien das neue Laichgewässer immer mehr annehmen und sich zum Laichen direkt dorthin begeben.



Bannwald erhalten !

 

Verhindern Sie mit uns die weitere Zerstörung des Langener Stadtwaldes.

Spendenkonto :
Frankfurter Sparkasse
BLZ :           50050201
Konto :        799912
IBAN :          DE32 50050201
                    0000 799912
Stichwort:    Langener Waldsee

Suche